Gesundheitsämter in Baden-Württemberg übergeben Listen mit Daten Infizierter an die Polizei.
Das Innenministerium in Stuttgart begründet dies mit dem Selbstschutz der Polizist*Innen, falls eine infizierte Person in eine polizeiliche Maßnahme gerät: